HL-Live berichtete über uns – Ballabsage in den Medien:

Aufgrund des Coronavirus’ sagte die Tanzschule Huber Beuss den Frühlingsball am 21.03.2020 ab.

HL-Live Logo

 

 

Ballabsage bei HL-Live

Hier geht es zum kompletten Artikel: Link

 

Home

+++ WICHTIG +++ CORONAVIRUS-INFORMATION +++ BALLABSAGE +++

 

Liebe Kursusteilnehmer, liebe Ballgäste,

aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um das Coronavirus müssen wir leider allen Besuchern des Frühlingsballs unserer Tanzschule Huber-Beuss am 21. März 2020 im Hotel Maritim in Travemünde folgendes mitteilen:

Das Gesundheitsministerium des Landes Schleswig-Holstein hat ab sofort alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern verboten. Das müssen auch wir befolgen. Daher kann, zu unserem größten Bedauern, dieser Festball nicht stattfinden.

Die durch das Coronavirus eingetretene Lage erfordert es, dass wir alle die gebotene Verantwortung übernehmen und auch solidarisch unseren Mitmenschen gegenüber handeln. Dies schließt den eigenen, sowie den Schutz unserer Mitmenschen selbstverständlich ein. Uns ist bewusst, dass alle Freunde unserer Tanzschule die Notwendigkeit der Absage des Festballes bedauern. Unser aller Gesundheit ist jedoch das höchste Gut, daher wird jeder verstehen, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt so handeln müssen.

Selbstverständlich erstatten wir allen Ballgästen den Eintrittspreis bereits gekaufter Karten. Die Auszahlung des Kartengeldes bei postalischer Rücksendung der Eintrittskarten erstatten wir Ihnen selbstverständlich per Banküberweisung – bitte den Namen des Kontoinhabers und die IBAN-Nummer deutlich angeben, das erspart uns Rückfragen.
Wir bedauern außerordentlich unseren beliebten Frühlingsball absagen zu müssen und bitten nochmals herzlich um Ihr Verständnis.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße
Ihre Familie Huber-Beuss

 

 

 

Weiterführende Links:

+++ WICHTIG +++ CORONAVIRUS-INFORMATION +++ BALLABSAGE +++

Swing ist der Tanz des Jahres 2020 und das Interesse an dieser ganzen Tanzfamilie ist dementsprechend groß. Neben den Lübecker Nachrichten berichteten auch hl-live.de und der Lübecker Wochenspiegel (s. unten) über den Trend und befragten die Tanzschule, was hier zu dem Thema angeboten wird.

Bei Interesse finden Sie natürlich jede Menge Kursangebote für mehrmalige Termine oder auch für einmalige Workshops.

 

Vor rund 100 Jahren begann man Swing zu tanzen: die Welt tut es immer noch! Auf tausenden von Tanzflächen heißt es: start to swing!

Wie jedes Jahr stellt die Tanzschule Huber-Beuss wieder den neuesten Trend auf dem modernen Tanzmarkt vor: den Internationalen Tanz des Jahres 2020, den Swing!

Wer Swing beherrscht, bringt Lässigkeit pur auf die Tanzfläche. Ob Glenn Miller, Bill Haley oder Roger Cicero- die Musik geht beim Hörer ohne Umwege ins Ohr, die flotten Drehungen und Schritte ohne Umwege in die Beine, Hüfte und Füße und sorgen für extrem gute Laune. “Spaß bis in die Fußspitzen!”- gerade bei Swing ist das Motto der Tanzschule Huber-Beuss förmlich spürbar. Alle Bewegugen sind wie immer in kurzer Zeit und mit viel Freude erlernbar, ohne dass große Tanzerfahrung notwendig ist. Swing ist nicht nur trendy, sondern echt cool und wer’s kann, wird -wie bei kaum einem anderen Tanz- bei allen Tanz-Partys, Feten und Festen die Blicke auf sich ziehen… Wer möchte da nicht einmal weg vom öden EInheitsschritt, hin zu abwechslungsreichen Rhythmen und Variationen, die einen Tanzabend beschwingt und fröhlich werden lässt.

Sie finden alle unsere Swing Kurse HIER und einzelne Workshops HIER.

Über 800 Gäste feierten mit uns am Samstag auf der 46. Tanz- und Show-Gala und genossen die ausgelassene Stimmung in vollen Zügen. “Ich wurde ständig darauf angesprochen wieviel Glück ich habe, hier eingeladen worden zu sein”, so beschrieb Senator Ludger Hinsen seine Tage vor der Gala. Die Profitänzer des Abends verzauberten das Publikum auf ganz unterschiedliche Art und Weisen. Ob in Latein, Standart oder als Formation, die Menge kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Chance das Tanzbein selbst zu schwingen ließ sich ebenfalls niemand entgehen.

Für weiter Information und Eindrücke geht es HIER zum Artikel der HL-live.

In einem Interview mit hl-live wurde Bettina HUber-Beuss zur 46. Tanz- und Show-Gala befragt. Fast 50 Mal war die Tanzschule jetzt schon im Maritim in Travemünde und wir freuen uns auch dieses Mal wieder auf ein mitreißendes Showprogramm und tolle Ballatmosphäre. Den Artikel und auch das Interview finden Sie HIER.

Am vergangenen Samstag fand mit unserem Sommerball 2019 der letzte Ball vor den Sommerferien statt. Zu den mitreißenden Klängen der Liveband “José de Clerc” aus Hamburg tanzten die Gäste bis in den nächsten Morgen. Das Publikum verstand es, mit seiner unglaublichen Applausfreudigkeit die Tänzerinnen und Tänzer der 7 verschiedenen Formationsshows zu  immer höheren Leistungen anzuspornen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Gästen, Kursteilnehmern und Tänzern, die den Ball zu einem unvergessenen Abend werden ließen.

Inflation

Latein-Formation

Samba-Formation

Disco-Beat-Formation

Hitmix-Formation

Beinahe jeder dritte Erwachsene hat öfter oder ständig Rückenbeschwerden. Die Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens sind für rund ein Viertel aller Arbeitsunfähigkeitstage verantwortlich!* Männer sollen deutlich häufiger davon betroffen sein als Frauen. Doch: Was hilft dagegen? Moderate Bewegung?

Die Menschen bewegen sich immer weniger und leiden unter Stress.

So interessant wie die heutige digitale Welt auch ist: Sie sorgt dafür, dass die Menschen immer mehr sitzen und sich weniger bewegen. Aber: Sitzende Tätigkeiten belasten den Körper stark, insbesondere Rücken und Hüfte. Im Job müssen Viele zwingend sitzen, im Zug, im Auto, beim Essengehen – überall sitzen wir. Wenn dann auch noch ausgleichende Bewegung in der Freizeit fehlt, weder Gymnastik, Krafttraining oder Ausdauersport betrieben wird, verlieren Muskeln und Bänder ihre Leistungsfähigkeit – sie verkümmern.

“Manchmal kann ich es kaum mehr ertragen am Schreibtisch zu sitzen! Lendenbereich und Schultern sind verspannt und die Hüfte tut mir weh – mir den “Hintern platt zu sitzen” bekommt mir garnicht. Krank im eigentlichen Sinne bin ich nicht … Das einzige was mir hilft: Zwischendurch immer wieder bewegen und nach Feierabend – am besten mit Musik – Sport treiben”, erzählt ein neue Tanzschülerin, die als kaufmännische Leiterin im Büro arbeitet.

Die Krankenkassen benennen neben Langzeitsitzen, Bewegungsmangel und Übergewicht, unter Anderem auch Stress und psychische Belastungen durch Probleme in Beruf und Familie Arbeit als Ursachen. Psychische Anspannung überträgt sich auf den Muskeltonus – Rückenschmerzen entstehen. Betroffene sollten zum Beispiel ihre Wirbelsäule entlasten, Schonhaltungen vermeiden, Rückentraining betreiben, unterstützende Massagen bekommen und Stress reduzieren.

Richtige Haltung und aktive Bewegung sind natürlich auf Dauer wichtig.

Sportliche Aktivitäten sind ein Muss. Mannschaftssportarten wie Fußball, Handball, etc sowie einseitig belastende wie Golf oder Tennis sind teils rückenfreundliche / teils belastende Sportarten. Besonders rückenfreundliche Sportarten sind:

• Walking, Laufen, Bergwandern • Schwimmen, Radfahren • Reiten • Tanzen • Skilanglauf • Inline-Skating • Low-Impact Aerobic (ohne Springen) • Wirbelsäulengymnastik • Krafttraining an medizinischen Geräten • etc

Umfassende Informationen dazu liefert z.B. das Robert-Koch-Institut (link zur pdf) und *Statista (Link)

Wer mit Freude und in Gesellschaft aktiv wird, hilft sich selbst am meisten!

“Tanzen ist der beste Sport für Körper, Geist und Seele“, sagt auch Dr. med. Eckhard von Hirschhausen, weshalb die Tanzschule Huber-Beuss aus Lübeck im Rahmen von “TanzFit” des ADTV auch Kurse anbietet (für Singles & Paare). Tanzen entspannt die Muskeln und die Seele auf einfache Weise! Durch verschiedene Tanzstile ist es vielfältig und abwechslungsreich und schult die Koordination, die Ausdauer sowie die Körperwahrnehmung und Haltung.

Durch Musik, Geselligkeit und gute Laune werden sogar Glückshormone ausgeschüttet 🙂

Im Frühjahr startende Tanzkurse im Lübecker Raum -> Erwachsene -> Jugendliche -> Senioren

*Quelle: Statista (Link)