“Die Tanzgalas der Familie Huber-Beuss haben inzwischen schon längst Kultstatus erlangt!”

Mit diesen Worten beschrieb die Stadtpäsidentin Gabriele Schopenhauer unsere Veranstaltung, die von allen Seiten als gelungene Veranstaltung erklärt wurde. Das Weltmeister-Paar Sandra und Steffen Zoglauer begeisterten wie vor 3 Jahren nicht nur durch ihre unglaubliche Tanzdarbietung, sondern auch durch ihre charmante und bodenständige Art. Alle 10 Tänze präsentierten die Profis und beendeten ihre Performance mit ihrer Weltmeister-Kür im Standardtanzen.

Aber auch unsere eigenen Formationen wussten mit einer professionellen Art zu überzeugen. Nicht einmal kleinere technische Schwierigkeiten konnten die Latein-Formation aus der Ruhe bringen, was das Publikum mit einem tosenden Applaus zu würdigen wussten. Auch unsere neu aufgelegt Hitmix-Formation hat die Besucher mitgerissen. Mit viel Spaß und Lebensfreude weiß diese Gruppe besser als jede andere, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Es folgen Bilder und Eindrücke vom vergangenen Abend.

 

Bald ist es endlich soweit. Unsere Frühlingsgala beginnt am kommenden Samstag den 24.03.2018 und wir können es kaum mehr erwarten. Denn wer am Samstag kommt, der kommt nicht nur in den Genuss, zu Live-Musik tanzen zu dürfen, gespielt von der “José de Clerc”-Band aus Hamburg. Unser Showprogramm umfasst nicht nur unsere eigenen Jugend-Formationen, sondern auch 4-fache Weltmeister über 10 Tänze und im Kürtanzen, Sandra und Steffen Zoglauer.

Unsere Formationen freuen sich riesig für Sie tanzen zu dürfen und auch die Weltmeister finden, dass das Publikum in Travemünde zu den besten gehört.

Wir freuen uns also auf einen tollen Abend mit Ihnen und können es nicht erwarten Sie in Travemünde begrüßen zu dürfen.

Nachdem über unser Jubiläum schon in diversen Zeitungen berichtet wurde, hat auch unsere Gala spezielle Erwähnung gefunden. Mit einem Klick auf folgendes Bild werden Sie zum ganzen Artikel weitergeleitet.

Die Ballsaison startet in eine neue Runde! Im März finden wieder zwei Festbälle und die Frühlings-Gala statt.

Am 17. und 23. März werden unsere Festbälle ausgerichtet, bei denen unsere Jugendlichen immer stolz präsentieren, was sie alles gelernt haben. Dabei zeigen die Grund-und Fortschrittskursteilnehmer ihren Eltern, was sie können und unsere Jugend-Formationen legen tolle Tänze auf’s Parkett. Die Formationen haben im neuen Jahr viele Neuzugänge bekommen, die gespannt darauf warten, zum ersten Mal auf einem Ball aufzutreten.

Die Frühlings-Gala am 24. März verspricht mit absoluter Weltklasse der Tanzwelt zu begeistern! Sandra und Steffen Zoglauer, 4-fache Weltmeister der Profis über 10 Tänze und im Kürtanzen zeigen ihr Können in allen 10 Standard- und Lateintänzen, sowie ihre Weltmeister-Kür.

Auch für unsere Gäste ist aber natürlich wie immer genug Zeit um selbst das Tanzbein zu schwingen. Untermalt wird das Geschehen dabei von der José de Clerc-Band aus Hamburg, die es versteht, die Tänzer mit klassischer Tanzmusik und aktueller Popmusik gleichermaßen zu begleiten.

Alle Bälle finden wie gewohnt im großen Ballsaal des Maritims in Travemünde statt. So berichtete hl-live.de über unsere erneute Kooperation mit dem Travemünder Hotel:

“Frühlingsgala weiterhin im Maritim Travemünde

Es hat Aufruhr gegeben unter den zahlreichen Ballgästen und die Wellen schlugen bis in die Lübecker Politik: Die traditionelle Frühlingsgala von Huber-Beuss müsse sich einen neuen Ort suchen. Doch jetzt ist es offiziell. Das Maritim Strandhotel stellt seinen Saal weiterhin zur Verfügung.

Die Stadtspitze konnte sich einfach nicht vorstellen, dass für die berühmten Tanzgala Veranstaltungen der Familie Huber-Beuss in Travemünde kein Platz mehr sein sollte (wir berichteten). Offensichtlich hat es hinter den Kulissen Gespräche gegeben und man hat sich von Seiten des Hotels noch einmal besonnen. Jetzt ist es ganz offiziell und in allen Veranstaltungshinweisen bereits angekündigt. Der Frühlingsball und alle weiteren Veranstaltungen der Tanzschule Huber-Beuss finden weiterhin, wie in den letzten 44 Jahren auch, im großen Saal des Maritim Hotels Travemünde statt.

Von daher wird Lübecks Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer als regelmäßige Besucherin der Galaveranstaltungen es sich sicherlich nicht nehmen lassen, im Jubiläumsjahr der berühmten Tanzschule die Ballgäste wieder persönlich zu begrüßen. Sie tut das gerade in diesem Jahr sicherlich besonders gern. Seit nunmehr 150 Jahren bringt die Tanzlehrer-Dynastie Beuss Tanzpädagogen hervor und ist damit die größte Tanzlehrerfamilie Europas. Vor 55 Jahren gründete Edeltraut Beuss mit ihrem Mann Herbert Huber den Lübecker Ableger des Beuss-Imperiums und sie firmierten hier unter ihrem bekannten Doppelnamen Huber-Beuss.

Nach erfolgreicher Etablierung in der Hansestadt spielte das Travemünder Maritim dann eine besondere Rolle. In diesem Jahr findet dort, traditionell Anfang Dezember, in ununterbrochener Reihenfolge die 45. Tanz- und Showgala der Tanzschule statt, seit Jahren ein Event der Sonderklasse. Alle namhaften Größen des internationalen Tanzsports der letzten 40 Jahre haben in Travemünde im Maritim vorbeigeschaut und sind vor einem Festsaal mit stets begeisterten Tanzsport Anhängern aufgetreten. Die Stadtpräsidentin ist daher hocherfreut, dass dieses niveauvolle Ereignis in der Hansestadt Lübeck gehalten werden konnte. […]”

Den ganzen Artikel finden Sie zum Nachlesen auf hl-live.de.

 

Herbert Huber, Edeltraud und Bettina Huber-Beuss (v.l.)

“Sie blicken auf eine lange Geschichte zurück: Die Tanzlehrerfamilie Huber-Beuss.  1868 gründete Wilhelm Beuss sein erste Tanzschule in Niedersachsen. Vor 55 Jahren kam die vierte Generation nach Lübeck, wo Edeltraud Huber-Beuss und Herbert Huber ihre Tanzschule öffneten.”

Mit diesen Worten berichteten die Lübecker Nachrichten über unser Jubiläum dieses Jahr. 150 Jahre Tanzgeschichte sind nun mal keine Alltäglichkeit, so teilte auch der Wochenspiegel mit.

 

Weitere Erwähnung fand unsere wiederaufgenommene Kooperation mit dem Maritim in Travemünde! Auch dieses Jahr finden wieder alle Bälle dort statt, wo sie die letzten Jahre immer stattfanden. So berichteten die Lübecker Nachrichten, der Wochenspiegel und hl-live.de.

Große Tanzgala im Maritim Travemünde.

“In der Internationale Tanzsportszene ist dieser Traditionstermin am ersten Dezembertag längst zu einem festen Begriff geworden.”

Die letzte Tanznacht im Maritim Travemünde.

Im nächsten Jahr findet die Huber-Beuss-Showgala im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand statt.
Tanzen in Perfektion : die dreifachen Deutschen Meister Jenny Müller und Jonatan Rodriguez.

Inzwischen sind diese Nachrichten nicht mehr aktuell, unsere Bälle finden auch im Jahr 2018 wieder im Strandhotel Maritim in Travemünde statt.

Fantastische Ballstimmung bei der 44. Tanz- und Show-Gala der Tanzschule Huber-Beuss.

Wir erlebten atemberaubende Shows der achtfachen Weltmeister im Latein-Formationstanzen des Grün-Gold-Club Bremen und der dreifachen deutschen Meister der Profis über zehn Tänze Jenny Müller und Jonatan Rodriguez Perez.

Erwachsene: 15 € Rabatt pro Pers

bei paarweiser Anmeldung zu einem Spezialkurs Ihrer Wahl von:

Januar – März ´18

bei Belegung eines Grund-, Fortschritt-, Medaillenkurses oder Tanzkreises.

 

Jugendliche: 10 € Rabatt p.Pers.

auf einen Spezialkurs Eurer Wahl

von Januar – März ´18

bei Belegung eines Grund-, Fortschritt-, Medaillenkurses oder Tanzkreises.

Aktuell suchen wir einen Tanzlehrer. Bitte nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!


Zudem bieten wir wieder einen Ausbildungsplatz an.

Die Berufsausbildung zum ADTV-Tanzlehrer umfasst eine praktische, tänzerische, fachlich-theoretische und überfachliche Ausbildung, die sich am Berufsbildungsgesetz orientiert. Die betriebliche Ausbildung beginnt zum 1. September eines Jahres mit einer dreijährigen Laufzeit.

Für einen praktischen Ausbildungsplatz kann man sich bei uns in der Tanzschule oder in jeder anderen dazu lizenzierten ADTV-Tanzschule mit den üblichen Unterlagen bewerben. Dazu begleitend findet vormittags ein fachlich-theoretischer und tänzerischer Unterricht statt – unter Leitung der theoretischen Ausbilder der Ausbildungsschule Akademie für Tanz in Hamburg-Harburg. Voraussetzung hierfür ist der praktische Ausbildungsplatz. Ansprechpartner für die praktische, die tänzerische und fachlich-theoretische Ausbildung ist die ADTV-Tanzlehrerin und praktische Ausbildungslehrerin Bettina Huber-Beuss. Weitere berufsbegleitende Inhalte werden in Seminaren vermittelt. Die in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung integrierten Rahmenpläne definieren die einzelnen Ausbildungsinhalte, wie sie sich auf die Dauer der Ausbildung verteilen. Weitere Informationen zur Berufsausbildung zum ADTV-Tanzlehrer können auf der Website der Tanzlehrerakademie des allgemeinen deutschen Tanzlehrerverbandes eingesehen werden.

Berufsprofil

  • ADTV-Tanzlehrer erteilen eigenständig Tanzunterricht entsprechend den jeweils auf ihre Tanzschüler zugeschnittenen Unterrichtsprogrammen – für Erwachsene und Jugendliche insbesondere auf dem Gebiet der modernen Gesellschaftstänze.
  • Sie unterrichten vielfach auch Personengruppen wie Kinder und Senioren und besitzen Wahlqualifikationen in Tanzformen wie z.B. Party- und Modetänze, Kreis- und Linientänze, Folklore, Stepptanz, Hip-Hop, Videoclip-Tanzen und Behindertentanz. Sie fördern die kommunikativ, bewegungsorientiert und/oder gesundheitlich ausgerichtete Motivation ihrer Schüler durch eine ausgewogene Mischung an Berücksichtigung all dieser Aspekte in ihrer Unterrichtsgestaltung.
  • Zu ihren weiteren Aufgaben gehören das Vermitteln der gesellschaftlichen Umgangsformen, das Organisieren und Durchführen von Tanzveranstaltungen und Freizeitprogrammen wie auch das Erstellen von Konzepten, Regie-, Kurs- und Dienstplänen und das Erledigen von anfallenden organisatorischen Tätigkeiten und Verwaltungsarbeiten.
  • ADTV Tanzlehrer verfügen über eine hohe soziale, kommunikative und integrative Kompetenz und bedienen sich sowohl pädagogischer als auch psychologischer Aspekte in der Arbeit am Kunden. Sie arbeiten gleichzeitig kunden-, projekt-, prozess- und ergebnisorientiert, dies meist im Team.

Qualifikationsschwerpunkte

  • Kundenorientierung, Sozialkompetenz, Kommunikationstechniken
  • Arbeitsorganisation, Betriebsabläufe, Verwaltung, Teamarbeit
  • Organisieren und Durchführen von Tanzunterricht, Planungskompetenz
  • Analyse und Koordinierung von Bewegungsabläufen, Lehr- und Lerntechniken
  • Freizeitgestaltung, Service- und Dienstleistung
  • Wahlqualifikationen aus allen Gebieten des Tanzens und Unterrichtens

Zulassungsvoraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre bei Ausbildungsbeginn
  • Lebenslauf
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Ärztliches Gesundheitszeugnis
  • Zeugnis eines allgemeinbildenden Schulabschlusses

Körperliche Anforderungen

  • Volle Funktionsfähigkeit und Belastbarkeit der Wirbelsäule, beider Hände, Arme und Beine
  • Koordinationsfähigkeit
  • Belastbarkeit der Stimme für Zurufe, Anweisungen und Erläuterungen
  • Sprachfehlerfreie Stimmlichkeit
  • Belastbares Herz-Kreislaufsystem
  • Intaktes Gleichgewicht
  • Seelische und nervliche Ausgeglichenheit

Kurzbeschreibung der Tätigkeiten

  • Assistieren und Unterrichten von Tanzkursen für Anfänger, Fortgeschrittene, Medaillen- und Tanzkreistänzer bis hin zum Vorturniertraining
  • Betreuen der Tanzschulbesucher
  • Eingehen auf Fähigkeiten und Leistungsvermögen der jugendlichen und erwachsenen Tanzschülerinnen und Tanzschüler
  • Sorge tragen dafür, dass Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer weder unter- noch überfordert werden
  • Schaffen von Anreizen für unterschiedlich begabte Tanzschülerinnen und Tanzschüler
  • Organisieren und Durchführen von geselligen Tanzveranstaltungen
  • Mitarbeiten bei Planung und Durchführen von Angeboten zur sonstigen Freizeitgestaltung
  • Mitarbeiten bei Auswahl und Gestaltung von Kostümen für z.B. Formationen
  • Mitarbeiten in der Verwaltung der Tanzschule

Arbeitssituation

  • Geregelte Arbeitszeit in einer Tanzschule mit Unterricht nach festgelegten Stundenplan, jedoch meist zu unüblichen Arbeitszeiten
  • Arbeit zumeist in den Nachmittags- und Abendstunden sowie am Wochenende
  • Überwiegend leichte körperliche Arbeit
  • Häufiges Wechseln zwischen Stehen und Vortanzen
  • Ständiges Anpassen an und Eingehen auf neue Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Altersstufen und mit unterschiedlichen Tanzkenntnissen

Interessen und Neigungen

Förderlich

  • Freude an körperlicher Bewegung mit ästhetischem Anspruch
  • Freude an Musik
  • Neigung an pädagogisch-anleitendem Umgang mit Menschen
  • Vorliebe für selbstständige, eigenverantwortliche Arbeit
  • Gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Räumliches Orientierungsvermögen
  • Geschick im Umgang mit Menschen, Geduld
  • Kontrollierte Kontaktfähigkeit (Kontaktfreude bei gebotener Distanz)
  • Gleichbleibende Aufmerksamkeit
  • Vorliebe für ein gepflegtes Aussehen, gute Umgangsformen
  • Bereitschaft, sich kontinuierlich weiterzubilden

Eher nachteilig

  • Abneigung gegen Körperkontakt mit anderen Menschen
  • Abneigung gegen Teamarbeit
  • Abneigung gegen Arbeiten in geschlossenen Räumen
  • Abneigung gegen Planen und Organisieren sowie selbstständiges Arbeiten
  • Abneigung gegen künstliches Dauerlicht