Liebe Tänzerinnen und Tänzer,

die ersten Kurse mit unserem Hygiene-Konzept liegen erfolgreich hinter uns.

Damit Sie sich über unsere Maßnahmen informieren können, finden Sie hier das Konzept zum nachlesen:

Ihre Anmeldung:

  • Nur über eine vorherige Anmeldung als Solist oder als Paar (auch aus nicht häuslicher Gemeinschaft) mit vollständigen Kontaktdaten auf unserer Homepage www. huber-beuss.com ist eine Teilnahme an den Kursen mit stark begrenzter Personenzahl möglich.
  • Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die im Folgenden aufgeführten Verhaltens-, Hygiene- und Abstandsregeln zur Kenntnis genommen haben und sich an diese halten werden. Zugleich bestätigen Sie, dass Sie frei von Krankheitssymptomen sind. Bitte bringen Sie auch Ihre Anmeldebestätigung zum Vorzeigen zu jedem Termin mit, in ausgedruckter Form oder auf Ihrem Handy.
  • Sind Sie an Ihrem eigenen Kurstag verhindert, so können Sie nur nach vorheriger Absprache auf andere Kurstermine wechseln, da wir die Kapazitäten personengenau planen müssen.

Einlass

  • Am Eingang sind Informationsplakate zu Abstandsregeln, Hygiene-Regeln (z.B. Husten-Nies-Etikette) ausgehängt. An den Türen zu den Sanitärräumen sind Plakate zur richtigen Hand-Hygiene angebracht (Plakat des RKI).
  • Durch versetzte Startzeiten der Kurse mit stark begrenzter Teilnehmerzahl in zwei Sälen in unterschiedlichen Geschossen gewährleisten wir getrennte Ein- und Auslasszeiten.
  • Die Tanzschule darf erst nach Aufforderung durch einen Mitarbeiter einzeln oder paarweise betreten werden. Daher halten wir die Haupteingangstür zunächst von außen geschlossen.
  • Durch die volle Öffnungsmöglichkeit der Doppel-Flügeltüren am Eingang wird beim Passieren jederzeit der Mindestabstand von 1,5m garantiert. Ansonsten ist vor der Tanzschule ausreichend Platz, um mit dem notwendigen Mindestabstand eine eventuelle kurze Wartezeit zu überbrücken. Zusätzlich haben wir die Möglichkeit durch die bestehende Außenanlage/Ecklage des Grundstücks getrennte Zugangswege (rechte Seite mit Blick zur Tür) und Abgangswege zu gewährleisten.
  • Daher bitten wir Sie, möglichst erst 2 Minuten vor Beginn des Kurses zu erscheinen. So vermeiden Sie unnötigen Kontakt mit den Teilnehmern des eigenen oder vorhergehenden Kurses.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes generell außerhalb des Tanzsaals ist obligatorisch, während des Tanzens keine Pflicht.
  • Nach Möglichkeit sollten Sie die Toiletten nur in dringenden Fällen aufsuchen. In den Sanitärräumen ist jeweils nur eine Person zugelassen und Maskenpflicht.
  • Nach dem Einlass möge jeder Kunde mit den zur Verfügung gestellten oder mitgebrachten Desinfektionsmitteln seine Hände desinfizieren. Weiteres Desinfektionsmittel befindet sich jeweils in den Sälen.
  • Wir bitten Sie für den kurzen Check-In am Saaleingang Ihre Anmeldebestätigung/Kurskarte vorzuzeigen.
  • Die Garderoben müssen vorerst geschlossen bleiben, daher bitten wir Sie, zu Ihrem Kurs bereits im Tanzoutfit möglichst ohne Jacken zu kommen. Für die Ablage Ihrer Handtasche u.ä. stehen die getrennten Sitzgruppen zur Verfügung (falls nötig könnten Schuhe in den Sälen gewechselt werden).
  • Nach dem Desinfizieren bitten wir Sie unter Einhaltung des Mindestabstands in Ihren jeweiligen Saal. Sie kommen ohne Berührung einer Tür/Türklinke dorthin.
  • Jedes Paar erhält von ihrem/r Tanzlehrer/in einen eigenen, auf dem Parkett markierten und abgetrennten Tanzbereich. Solisten halten die vorgeschriebene Abstandsregel ein.

Kursablauf

  • Die Tanzquadrate werden paarweise der Reihe nach von hinten nach vorne zum Saaleingang belegt, so dass sich Teilnehmer den nötigen Mindestabstand einhalten können.
  • Bitte tanzen Sie paarweise ausschließlich in Ihrem Tanzquadrat und halten Sie den Sicherheitsabstand von mind. 1,5 m zu den anderen Paaren/Personen. Folgen Sie bitte in jedem Fall den Hinweisen der Mitarbeiter.
  • Die Tanzlehrer werden ausschließlich durch Demonstration und mündliche Anweisungen von ihrem festgelegten Bereich aus unterrichten. Beim Tanzunterricht findet KEIN KÖRPERKONTAKT zwischen Tanzlehrenden und Teilnehmenden sowie zwischen unterschiedlichen Paaren/Personen statt.
  • Unser Barbetrieb ist wieder geöffnet. Als Service für Sie bringen wir Ihnen die Getränke an den Platz.
  • Wir verzichten vorerst auf eine Pause während des Kurses durch Verkürzung der Unterrichtseinheiten, um Zusatzkontakte zu vermeiden. Sollten Sie dennoch eine Pause benötigen, können Sie gerne eine der Sitzecken für sich allein (als Paar) benutzen. Bitten Sie in diesem Fall die angrenzenden Tanzpaare, Ihnen Raum zu machen.
  • Durch unsere professionelle Lüftungsanlage mit bis zu 10-fachem Luftaustausch innerhalb einer Stunde bei vertikalen Luftströmen ist ein größtmöglicher Frischluftaustausch gewährleistet. Der Empfehlung eines regelmäßigen Stoßlüftens können wir aufgrund unserer großen Fensterfronten mit je 9 Fenstern auf beiden Etagen jederzeit nachkommen.
  • Alle Bereiche in der Tanzschule werden täglich gereinigt und die möglichen Kontaktflächen mehrmals täglich desinfiziert.

Kursende

  • Nach dem Kurs verlassen die TeilnehmerInnen, welche als Letzte den Saal betreten haben, als Erste den Saal – dann wird entsprechend nach der LIFO-Methode (Last In – First Out) weiterverfahren.
  • Bitte helfen Sie uns beim Ablauf und begeben sich direkt zum Ausgang zum zügigen Verlassen der Tanzschule bzw. verzichten auf dem Gelände auf unnötige Kontakte.

Am 23.05.2020 berichtete HL-live:

Tanzen in Corona-Zeiten: So funktioniert es
Seit einer Woche dürfen die Tanzschulen wieder öffnen. Aber wie tanzt man mit den geltenden Hygiene-Regeln? Wir haben bei Bettina Huber-Beuss nachgefragt.”Nach den Landesbestimmungen sind Kurse für Solisten, zum Beispiel Steppen und Hip-Hop, mit dem gebotenen Mindestabstand von 1,5 Meter erlaubt sowie für Paare mit festem Tanzpartner. Auch Teilnehmer, die nicht in häuslicher Gemeinschaft leben, dürfen zusammen tanzen. Partnerwechsel sind generell nicht gestattet”, berichtet Bettina Huber-Beuss. “Durch versetzte Startzeiten der Kurse mit stark begrenzter Teilnehmerzahl in zwei Sälen in unterschiedlichen Geschossen gewährleisten wir getrennte Ein- und Auslasszeiten.”

Die Mund-Nase-Bedeckung muss zwar im Gebäude getragen werden, aber nicht beim Tanzen. “Jedes Paar erhält einen eigenen, auf dem Parkett markierten und abgetrennten Tanzbereich von neun Quadratmeter”, berichtet die Tanzlehrerin. “Solisten halten die vorgeschriebene Abstandsregel ein.”

Trotz der Einschränkungen ist Bettina Huber-Beuss froh, dass die Kurse wieder starten können. Viele begeisterte Tänzer hätten immer wieder nachgefragt, wann es los geht. Jetzt hofft Huber-Beuss auf die nächste große Lockerung, damit auch die große Gala im Maritim Travemünde stattfinden kann.”

Liebe Tänzerinnen und Tänzer und alle, die es noch werden möchten,

wir freuen uns riesig, dass es endlich wieder losgehen darf!

Das Land Schleswig-Holstein hat mit der Verordnung vom 17.05.2020 die Grundlage dafür geschaffen, dass wir unsere Tanzschule unter Berücksichtigung von strengen Abstands- und Hygienemaßnahmen sowie Verhaltensregeln nun in Teilen wieder öffnen dürfen. Unser weitreichendes Hygienekonzept liegt sowohl dem Gesundheitsamt als auch dem Ordnungsamt vor.

Um zumindest eine kurze Anmeldephase zu ermöglichen, bieten wir ab dem 18.05.2020 sowohl wieder Privatstunden an als auch schrittweise fast alle unsere Kurse.

Nach den Landesbestimmungen sind Kurse für Solisten mit dem gebotenen Mindestabstand von 1,5 m erlaubt sowie für Paare mit festem Tanzpartner sowohl für Erwachsene als auch Jugendliche. Auch Teilnehmer, die nicht in häuslicher Gemeinschaft leben, dürfen zusammen tanzen. Partnerwechsel sind generell nicht gestattet.

Damit Tanzunterricht mit der größtmöglichen Sicherheit durchgeführt werden kann und Sie den Besuch bei uns entspannt genießen können, benötigen wir Ihre Mithilfe, die im Anschluss aufgeführten Regelungen einzuhalten.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir einige Abläufe und Unterrichtsinhalte vorübergehend ändern müssen wie z.T. auch neue Anfangs-Zeiten oder die Kursusdauer.

Eine Kurzübersicht aller Kurse finden Sie hier für die ausführlichen Hygieneregelungen im PDF-Format folgen Sie bitte diesem Link Hygieneregeln. Das Tanzschulbüro ist weiterhin für jegliche Anliegen erreichbar, von Mo bis Fr  10-14 und 16-20 Uhr telefonisch (0451 79 69 31) oder per Mail (kontakt@huber-beuss.com). Wir sind für Sie da!

GUT ZU WISSEN:

Der Unterricht findet in Kleingruppen in unserer hygienezertifizierten Tanzschule statt! Unsere Mitarbeiter haben bereits eine offizielle Hygieneschulung gemäß §43 Hygieneschutzbelehrung Abs. 1 IfSG durchlaufen, um mit allen erforderlichen Aspekten vertraut zu sein.

Durch versetzte Startzeiten der Kurse mit stark begrenzter Teilnehmerzahl in zwei Sälen in unterschiedlichen Geschossen gewährleisten wir getrennte Ein- und Auslasszeiten.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes generell außerhalb des Tanzsaals ist obligatorisch, während des Tanzens keine Pflicht.

Jedes Paar erhält einen eigenen, auf dem Parkett markierten und abgetrennten Tanzbereich von 9m². Solisten halten die vorgeschriebene Abstandsregel ein.

 

Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen, wünschen allen Kursteilnehmer/-innen schon im Vorwege einen gelungenen und sicheren Start und wieder etwas mehr Normalität mit dem gewohnten Tanzspaß! 😉

Ihre

Bettina Huber-Beuss

und das gesamte Huber-Beuss-Tanzteam

Liebe Tanzfreunde,

langsam zeigt sich ein Licht am Ende des Tunnels.

Wir dürfen hoffen, in nächster Zeit- natürlich unter Einhaltung entsprechender Vorsorge- und Hygienemaßnahmen – schrittweise wieder unsere Türen für Sie öffnen zu dürfen.

Um Ihnen für den Neustart möglichst hohe Sicherheit und eine unbeschwerte Zeit in der Tanzschule zu bieten, haben wir vorsorglich bereits Einiges in Gang gesetzt. Zum einen sind wir durch die Hygiene- und Präventions-Expertin Dr. med. Renate Sacker umfassend geschult worden und erfüllen die Vorgaben des §43 IschG, zum anderen haben wir bereits ein umfangreiches Hygiene-Konzept und arbeiten eng mit den entsprechenden Behörden zusammen, damit einer baldigen Wiedereröffnung nichts im Wege steht.

Sobald wir Ihnen ein Startdatum und ein neues Kursprogramm präsentieren können, werden wir Sie hier und in unserem Newsletter umgehend informieren.

Unsere Vorfreude ist groß, mit Ihnen wieder gemeinsam viel Spaß beim Tanzen zu haben.

Bis dahin herzliche Grüße

Ihre Bettina Huber-Beuss

und das  gesamte Tanzschulteam

 

 

 

Unser nächster Infotag für Jugendliche findet am 23.8. von 17.30 bis 18.30 Uhr statt. Komm alleine oder mit Freunden und gewinne mit etwas Glück einen Gutschein!

Ort: Tanzschule Huber-Beuss im Mönkhofer Weg 2 – 23564 Lübeck

 

Termine für die Sommerferien 2020 sind bald verfügbar!

Kurs Datum Uhrzeit Preis/Länge
Hip Hop Workshop
Discofox – Coole Drehungen und mehr!
Rumba, Cha Cha und co. – Tolle Figuren!
Rock ‘n’ Roll – mit Sprüngen und Hebern!
Salsa – Der Sommertanz!
Hip Hop Workshop
Rock ‘n’ Roll – mit Sprüngen und Hebern!
Salsa – Der Sommertanz!
Cha Cha, Jive und co. – Tolle Figuren!
Discofox – Coole Drehungen und mehr!

Beinahe jeder dritte Erwachsene hat öfter oder ständig Rückenbeschwerden. Die Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens sind für rund ein Viertel aller Arbeitsunfähigkeitstage verantwortlich!* Männer sollen deutlich häufiger davon betroffen sein als Frauen. Doch: Was hilft dagegen? Moderate Bewegung?

Die Menschen bewegen sich immer weniger und leiden unter Stress.

So interessant wie die heutige digitale Welt auch ist: Sie sorgt dafür, dass die Menschen immer mehr sitzen und sich weniger bewegen. Aber: Sitzende Tätigkeiten belasten den Körper stark, insbesondere Rücken und Hüfte. Im Job müssen Viele zwingend sitzen, im Zug, im Auto, beim Essengehen – überall sitzen wir. Wenn dann auch noch ausgleichende Bewegung in der Freizeit fehlt, weder Gymnastik, Krafttraining oder Ausdauersport betrieben wird, verlieren Muskeln und Bänder ihre Leistungsfähigkeit – sie verkümmern.

“Manchmal kann ich es kaum mehr ertragen am Schreibtisch zu sitzen! Lendenbereich und Schultern sind verspannt und die Hüfte tut mir weh – mir den “Hintern platt zu sitzen” bekommt mir garnicht. Krank im eigentlichen Sinne bin ich nicht … Das einzige was mir hilft: Zwischendurch immer wieder bewegen und nach Feierabend – am besten mit Musik – Sport treiben”, erzählt ein neue Tanzschülerin, die als kaufmännische Leiterin im Büro arbeitet.

Die Krankenkassen benennen neben Langzeitsitzen, Bewegungsmangel und Übergewicht, unter Anderem auch Stress und psychische Belastungen durch Probleme in Beruf und Familie Arbeit als Ursachen. Psychische Anspannung überträgt sich auf den Muskeltonus – Rückenschmerzen entstehen. Betroffene sollten zum Beispiel ihre Wirbelsäule entlasten, Schonhaltungen vermeiden, Rückentraining betreiben, unterstützende Massagen bekommen und Stress reduzieren.

Richtige Haltung und aktive Bewegung sind natürlich auf Dauer wichtig.

Sportliche Aktivitäten sind ein Muss. Mannschaftssportarten wie Fußball, Handball, etc sowie einseitig belastende wie Golf oder Tennis sind teils rückenfreundliche / teils belastende Sportarten. Besonders rückenfreundliche Sportarten sind:

• Walking, Laufen, Bergwandern • Schwimmen, Radfahren • Reiten • Tanzen • Skilanglauf • Inline-Skating • Low-Impact Aerobic (ohne Springen) • Wirbelsäulengymnastik • Krafttraining an medizinischen Geräten • etc

Umfassende Informationen dazu liefert z.B. das Robert-Koch-Institut (link zur pdf) und *Statista (Link)

Wer mit Freude und in Gesellschaft aktiv wird, hilft sich selbst am meisten!

“Tanzen ist der beste Sport für Körper, Geist und Seele“, sagt auch Dr. med. Eckhard von Hirschhausen, weshalb die Tanzschule Huber-Beuss aus Lübeck im Rahmen von “TanzFit” des ADTV auch Kurse anbietet (für Singles & Paare). Tanzen entspannt die Muskeln und die Seele auf einfache Weise! Durch verschiedene Tanzstile ist es vielfältig und abwechslungsreich und schult die Koordination, die Ausdauer sowie die Körperwahrnehmung und Haltung.

Durch Musik, Geselligkeit und gute Laune werden sogar Glückshormone ausgeschüttet 🙂

Im Frühjahr startende Tanzkurse im Lübecker Raum -> Erwachsene -> Jugendliche -> Senioren

*Quelle: Statista (Link)

Am gestrigen Nikolaustag hat die Kultusministerkonferenz (KMK) das Welttanzprogramm in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen und es damit als “gutes Praxisbeispiel” anerkannt.

ADTV-Tanzschulen in ganz Deutschland freuen sich natürlich sehr über diese Anerkennung.

Ein kurzer Rückblick auf eine unvergessliche Ballnacht, der 45. Tanz- und Show-Gala der Tanzschule Huber-Beuss im Maritim Hotel in Travemünde.

Zum Auftakt des Ballabends wussten Alona Uehlin und Anton Skuratov das Publikum direkt mit schwungvollen Standardtänzen zu begeistern. Sie zeigten im Verlauf des Abends alle fünf Standardtänze – Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Quickstep, Tango und Slow Foxtrott – sowie ihre weltmeisterliche Michael-Jackson-Standard-Kür, die mit tosendem Applaus des Publikums belohnt wurde.

Eine mitreißende Show in allen latein-amerikanischen Tänzen durften die Galagäste bei Aleksandra und Jurij Kaiser bestaunen, die die Zuschauer mit einem bombastischen Applaus würdigten. Die Deutschen Meister über 10 Tänze tanzten sich mit Leidenschaft und Gefühl in die Herzen der Zuschauer und konnten ohne Zugaben den Saal nicht verlassen.

Die erfolgreichste Standard-Formation der Welt des TSC Braunschweig war der nächste Showact. Die 10-fachen Weltmeister präsentierten uns die Choreographie, mit der sie vor drei Wochen zum 20. Mal Deutsche Meister im Formationstanzen geworden sind. Blitzschnelle Bild- und Rhythmuswechsel (sagenhafte 23 in 4 Minuten!), eine unglaubliche Synchronität und tolle Ausstrahlung zeichnete diese Formation aus und riss die Gäste von den Stühlen. Auch sie wurden ohne Zugabe nicht von der Fläche gelassen.

Spektakuläres Finale im Showprogramm des Abends war die Rock´n´Roll-Duo-Show “Rock and Fly”. Atemberaubende Akrobatik tanzten die Geschwisterpaare Michelle und Jeanne Uhl mit Mario und Tobias Bludau, nicht nur Deutsche Meister im Rock ‘n’ Roll, sondern auch 3. der Weltmeisterschaft. Das Publikum wurde fast aus den Stühlen gerissen beim Anblick der schwindelerregenden Hebe- und Sprungfiguren, die die beiden Paare mit souveräner Leichtigkeit auf das Parkett legten.

Das Highlight des Abends waren aber wie immer die Zuschauer, die so begeisterungsfähig waren, wie man es nur selten erlebt. Jede Show wurde mit tosendem Applaus gewürdigt. Und alle Show-Tanzpaare waren sich einig: so eine Stimmung wie bei dieser 45. Tanz- und Show-Gala zum 150. Jubläum der Tanzlehrerfamilie Beuss haben sie noch nie erlebt.

Alle Gäste freuen sich schon jetzt auf die nächste Frühlings-Gala der Tanzschule Huber-Beuss am 23.3.2019!

 

Auch in den Medien findet die Jubiläums-Gala Erwähnung.